Kategorien
Überlegungen

Grundidee Wohnung – Bungalow – Doppelhaus

Thema heute: Grundidee

Ich will eine Barrierefreie Eigentumswohnung, mit viel Platz und modern gestaltet.

Susanne

Das war die Grundidee meiner Mutter. Sie hatte die Vorstellung von einer Eigentumswohnung, am besten ein Neubau oder eine moderne Wohnung.

Ihre Wünsche:
1 Schlafzimmer
Offener Wohn-/Essbereich mit offener Küche
Küche mit Platz für eine Kücheninsel
1 Büro / Gastzimmer
Großes Badezimmer (Barrierefrei)
Gästetoilette
Daraus folgte eine Mindestgröße von 100 qm.

Das Problem: Die Wohnungen, selbst bei uns im ländlichen Gebiet von Süddeutschland, sind horrend teuer geworden.
Um eine Wohnung mit solch einer Aufteilung bei uns zu finden, haben wir ziemlich lange gesucht. Es ist fast unmöglich, eine ausreichend große Wohnung zu finden. Und die meisten Wohnungen waren ohne extra Zimmer, da meine Mutter jedoch gerne auch abends noch viel von zu Hause arbeitet und meine Schwester weiter weg lebt, ist dieses Büro / Gästezimmer Pflicht.
Außerdem hätte oftmals ihre Kücheninsel nicht reingepasst. Diese war jedoch schon ihr ganzes Leben ihr Traum.

Wir haben einfach keine Wohnung gefunden, die ihren Vorstellungen entsprach. Und als wir eine Wohnung mit einer passenden Aufteilung gefunden hatten, dann war sie so extrem teuer, dass man dafür schon selbst bauen kann. Was auch gegen die Wohnung sprach, war der Standort und die Größe des Wohngebäudes. Für diesen Preis weiß man leider nicht, was man nachher für Nachbarn bekommt bzw. ob man einen Störenfried direkt neben oder über sich hat. Diesen Fall hatte meine Mutter leider in ihrer Mietwohnung. Daher kam irgendwann die Idee auf, direkt selbst zu bauen. Dann bekommt sie die Aufteilung die sie will, zum wahrscheinlich gleichen Preis.

Für diesen Preis kann ich auch gleich einen Bungalow nach meinen Wünschen bauen.

Susanne

Nachdem die Wohnungsidee auf Eis gelegt wurde, kam die Idee des Bungalow auf. Hierfür haben wir einige Prospekte angefordert und uns auf Hausmessen informiert. Wir waren in Stuttgart – Fellbach sowie in dem Häuserpark in Villingen-Schwenningen. Wir haben einige coole Ideen gesehen, Problem hierbei war jedoch manchmal die Grundstücksgröße. Selbst bei uns im ländlichen Gebiet sind die Baugrundstücke inzwischen selten größer als 450-500 qm und die Anbieter von Fertighaus Bungalows sind ehrlich gesagt diesbezüglich noch etwas hinterher. Sie haben coole Entwürfe, die jedoch oftmals ein größeres Grundstück erfordern. Es wurde zwar oftmals gesagt, das Haus bekommt man auch auf ein kleines Grundstück, jedoch unsere Einwände waren immer der Hof und die Garagen. Die werden gerne mal vergessen. Aber gerade wenn man einen Barrierefreien Bungalow plant will man ja nachher auch einen Platz, um sein Auto im Winter schön abstellen zu können. Wir haben wirklich tolle Bungalows gesehen, aber irgendwann hat meine Mutter einen Vorschlag gemacht, welcher mich absolut aus den Socken gehauen hat:

Was hältst du davon, wenn wir ein Doppelhaus zusammen bauen?

Susanne

Ich war nach dieser Aussage sowas von baff. Ich bin ein Mensch, der unbedingt viel Zeit mit seinen Lieben verbringen will und war für solch eine Idee immer sehr offen. Meine Mutter hatte jedoch schon damals mit ihren Schwiegereltern in einem Zweifamilienhaus gelebt. Sie hat zwar immer die Vorteile davon gesehen, aber als meine Schwester und ich klein waren (8 und 5) sind wir in ein Einfamilienhaus im selben Ort umgezogen, da es mit einem Mini-Kinderzimmer dann doch etwas eng wurde. Sie wollte solch eine Konstellation eigentlich nicht mehr.
Dadurch kam sie dann aber auf die Idee eines Doppelhauses und nicht eines Zweifamilienhauses. In einem Zweifamilienhaus hat man die Problematik der Aufteilung. Wenn meine Mutter unten wohnt, auf einem Stock, dann hätte ich mit den (hoffentlich noch kommenden) Kindern keinen direkten Zugang zum Garten und natürlich hätte sie uns immer bei sich auf dem Kopf rumtanzen.
Von der genauen Grundriss Planung erzähle ich im nächsten Post.

1 Anwort auf „Grundidee Wohnung – Bungalow – Doppelhaus“

Schreibe einen Kommentar